Der Windanlagenbauer Vestas und weitere Unternehmen der Windbranche verzeichnen empfindliche Kursrücksetzer. Was bedeutet das für Anlegerinnen und Anleger? / Foto: Vestas

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie, Meldungen

Vestas, Orsted, Nordex – Windkraftaktien brechen ein

Die Windturbinenbauer Vestas, Siemens Gamesa und Nordex sowie der Offshore-Weltmarktführer Ørsted haben in dieser Woche deutliche Kursverluste hinnehmen müssen. Was ist der Auslöser – und wie sollen Anlegerinnen und Anleger nun reagieren?

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Alle vier Aktien sind auf Wochensicht deutlich im Minus:

  • Vestas -6,5 Prozent
  • Siemens Gamesa -6,6 Prozent
  • Nordex: -8,6 Prozent
  • Ørsted: -3,9 Prozent

Am Dienstag waren schwache Zahlen zum Windkraftausbau in Deutschland erschienen. 2020 kamen nur 420 Windanlagen an Land mit einer Leistung von 1,43 Gigawatt neu dazu, wie das Beratungsunternehmen Deutsche WindGuard berichtet.

Das sind zwar 46 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Branche spricht dennoch von Schneckentempo beim Ausbau. Von Seiten der Politik müsse mehr getan werden.

Empfehlungen bleiben bestehen

Allerdings: Dass die Zahlen ernüchternd ausfallen würden, war bereits erwartet worden. Tatsächlich gibt es derzeit einen branchenübergreifenden Abverkauf grüner Aktien, auch Solar- und Wasserstoffunternehmen müssen Kursverluste hinnehmen.

Wie die Windbranche hatten auch Unternehmen aus dem Solar- und Wasserstoffsektor zuletzt deutliche Kursgewinne verzeichnet, nun nehmen insbesondere institutionelle Investoren Gewinne mit und schichten Portfolios um.

Anlegerinnen und Anleger sollten daher vor allem eines tun: Ruhig bleiben. Dass es nach den Aktienrallyes der letzten Monate zu Kurskorrekturen kommen würde, war erwartbar und ist gesund.

An den guten langfristigen Prognosen für Ørsted und Vestas ändern die derzeitigen Verluste nichts. Stattdessen können weitere Kursrücksetzer für die beiden bislang noch teuren Aktien Kaufgelegenheiten bedeuten. Auch daran, dass ECOreporter von einem Einstieg in die Nordex-Aktie abrät, ändert sich nichts.

Orientierung in der Windbranche gibt damit weiterhin der ECOreporter-Jahresrückblick: Die besten Windaktien 2020 – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

Vestas Wind Systems A/S: 

Siemens Gamesa Renewable Energy S.A:  ISIN ES0143416115 / WKN A0B5Z8

Ørsted A/S:  ISIN DK0060094928 / WKN A0NBLH

Nordex ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

25.01.21
 >
18.01.21
 >
15.01.21
 >
13.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x