Bei Vossloh laufen die Geschäfte gut, doch die Margen stehen unter Druck. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Vossloh mit Rekordaufträgen – Gewinn unter Druck

Der Weichen- und Schienenhersteller Vossloh ist im ersten Halbjahr 2022 gewachsen und hat seinen Auftragsbestand steigern können. In der zweiten Jahreshälfte soll sich nun auch die Profitabilität verbessern.

Der Auftragseingang legte auch im zweiten Quartal 2022 in allen Geschäftsbereichen zu und übertraf mit 314,8 Millionen Euro den Wert des Vorjahresquartals deutlich um 115,4 Millionen Euro. Insgesamt summierte sich der Auftragseingang im ersten Halbjahr 2022 damit auf 693 Millionen Euro. Das entspricht einem Anstieg um 51 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum (459,4 Millionen Euro) und markiert laut Unternehmen ein neues Rekordniveau in der Geschichte von Vossloh. Der Auftragsbestand lag zum 30. Juni 2022 damit auf dem ebenfalls historisch hohen Niveau von 828 Millionen Euro.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

21.06.22
 >
20.06.22
 >
17.03.22
 >
19.03.21
 >
30.07.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x