Derzeit lässt sich in Deutschland nicht jeder ETF problemlos erwerben. / Foto: Pixabay

  Fonds / ETF

Warum können derzeit einige ETFs nicht gekauft werden?

Vielleicht haben Sie es selbst schon gemerkt: Bei manchem Depotanbieter war es in den letzten Tagen nicht möglich, bestimmte ETFs zu kaufen.

Betroffen sind nach Angaben des Portals Finanztip unter anderem ETFs von Lyxor und Invesco bei größeren Depotbanken wie Comdirect und der Consorsbank. Neben Einzelkäufen ließen sich auch Sparplaneröffnungen nicht durchführen. Änderungen an Sparplänen waren ebenfalls nicht möglich.

Der Grund für die Einschränkungen ist eine EU-Verordnung, die Anfang des Jahres in Kraft getreten ist. Sie schreibt ein neues Format für das Basisinformationsblatt von ETFs vor. Einige Depotanbieter bieten Produkte jetzt noch mit den alten Informationsblättern an, andere nur, wenn neue vorliegen. Allerdings dürfte das Problem nicht von Dauer sein: Die meisten ETF-Anbieter wollen in den nächsten Tagen neue Dokumente veröffentlichen – dann wird auch der Kauf ihrer Produkte wieder problemlos möglich sein.

Sie sind auf der Suche nach nachhaltigen ETFs? ECOreporter hat hier fast 100 getestet.

Verwandte Artikel

16.01.23
 >
12.01.23
 >
03.01.23
 >
04.01.23
 >
05.10.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x