Alle ECOreporter-Crowd-Checks auf einen Blick

ECOreporter schaut sich neben dem Chance-Risiko-Verhältnis auch die Nachhaltigkeit von Crowd-Projekten an. Die Redaktion berichtet nur über Angebote, die ein klar erkennbares nachhaltiges Konzept haben.

 

ECOREPORTER-CROWD-CHECKS

23.01.23 Wi Kurzanleihe 01/23 – eine attraktive Alternative zu Festgeld?

Die Wi IPP GmbH & Co. KG betreibt mittelbar Windkraft- und Solaranlagen. Ab 500 Euro können Anlegerinnen und Anleger Schuldverschreibungen des Unternehmens mit der Bezeichnung  „Wi Kurzanleihe 01/23“ zeichnen. Bei einer Laufzeit von sechs Monaten beträgt der Zinssatz auf ein Jahr hochgerechnet 2,5 Prozent plus eventuellem Bonus von 0,5 Prozent.

23.12.22 Crowdinvesting von Next2Sun Austria mit bis zu 7,5 % Zins plus Bonus

Die Next2Sun Austria GmbH plant, Photovoltaik-Elemente zu kaufen und in Österreich zu vertreiben. Um den Ankauf der Solarmodule, Wechselrichter und Gestellmaterialien zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt bei einer Mindestlaufzeit von rund vier Jahren bis zu 7,5 Prozent pro Jahr plus mögliche Bonuszinsen.

21.12.22 Anleihe der sigo GmbH mit 7,25 % Zins – und hohen Risiken?

Die sigo GmbH betreibt mit Partnern Elektrolastenräder-Mietstationen an 130 Standorten in Deutschland. Um das Angebot des sogenannten „E-Lastenrad-Sharing“ auszuweiten, plant das Unternehmen unter anderem den Kauf weiterer Lastenräder und Ladestationen. Zur Finanzierung der Vorhaben hat sigo eine Anleihe auf den Markt gebracht, die einen Zins von 7,25 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von 5,5 Jahren bietet. Anlegerinnen und Anleger können die Anleihe ab 500 Euro über die Plattform GLS Crowd zeichnen. Wie steht sigo wirtschaftlich da?

08.12.22 Solardachziegel: Crowdinvesting von Autarq mit 7,5 % Zins

Die Autarq GmbH hat Miniatur-Solarmodule entwickelt, die auf Tondachziegel aufgesetzt werden. Um die Erhöhung der Produktionskapazitäten zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zins beträgt 7,5 Prozent pro Jahr bei einer Mindestlaufzeit von rund fünf Jahren. Wie hoch ist das Risiko?

08.12.22 ECOreporter-Analyse: Lastenräder-Anleihe von Onomotion mit 5,5 % Zins

Die Onomotion GmbH baut elektrische Lastenräder mit Wechselcontainern und Tauschakkus. Um das Geschäft auszubauen und neue Märkte zu erschließen, bietet das Unternehmen zur Finanzierung die Anleihe 2022/2029 mit einem Volumen von 15 Millionen Euro an. Der Zins beträgt 5,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund sieben Jahren. Die Mindestzeichnung beträgt 1.000 Euro. Wie ist Onomotion derzeit aufgestellt? Welche Stärken und Schwächen hat das Anleiheangebot?

05.12.22 Wi Kurzanleihe 6M – eine attraktive Alternative zu Festgeld?

Die Wi IPP GmbH & Co. KG betreibt mittelbar Windkraft- und Solaranlagen. Ab 500 Euro können Anlegerinnen und Anleger Schuldverschreibungen des Unternehmens mit der Bezeichnung  „Wi Kurzanleihe 6M“ zeichnen. Bei einer Laufzeit von sechs Monaten beträgt der Zinssatz auf ein Jahr hochgerechnet 2,5 Prozent plus eventuellem Bonus von 0,5 Prozent.

02.12.22 Im Check: Crowdinvesting von Next2Sun Technology mit bis zu 7 % Zins

Die Next2Sun Technology GmbH hat vertikal aufgeständerte zweiseitige Solaranlagen entwickelt und in den Markt eingeführt. Um den Anlagentyp weiterzuentwickeln und weitere Solaranlagen auf landwirtschaftlich genutzten Flächen zu errichten, bietet das Unternehmen zur Finanzierung ab 500 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt bis zu 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren. Welche Risiken bestehen? Wie ist die finanzielle Situation des Unternehmens?

29.11.22 Vytal Crowd Wachstumsfinanzierung 2022 – Anleihe mit 7 % Zins plus Bonus

Einwegverpackungen für Mitnahme- und Lieferessen produzieren viel Müll. Die Vytal Global GmbH bietet ein digitales Mehrwegsystem an, das inzwischen über 3.500 Partner nutzen. Um dieses Netzwerk, den Mitarbeiterstamm und die Zahl der Mehrwegbehälter zu erweitern, bietet das Unternehmen zur Finanzierung eine Anleihe an. Der Zinssatz der digitalen Schuldverschreibungen beträgt 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren. Zudem sind Bonuskomponenten und ein Exitbetrag möglich. Die Mindestzeichnung beträgt 250 Euro. Welche Risiken bestehen?

18.11.22 PV Trio - Crowdinvesting für drei Solaranlagen in Deutschland

Die TL Investitionen GmbH plant, drei Photovoltaik-Anlagen auf Dachflächen zu betreiben. Um den Kauf dieser kürzlich fertiggestellten Anlagen zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zins beträgt 3,0 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund zehn Jahren.

16.11.22 Crowdinvesting von Happy Ocean Foods – Rendite mit pflanzlichen Garnelen?

Die Happy Ocean Foods GmbH hat mit dem Produkt „Happy Ocean Shrymp“ eine pflanzliche Alternative zu Garnelen entwickelt. Um den Geschäftsausbau zu finanzieren, bietet das aus der Gründer-Show „Höhle der Löwen“ bekannte Unternehmen über die Plattform econeers ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Diese bieten bei einer Mindestlaufzeit von rund fünf Jahren eine erfolgsabhängige Rendite. Welche Risiken bestehen?

15.11.22 Ladesonne I - Crowdinvesting für Ladesäulen mit 5 % Zins

Die Ladesonne 1 GmbH & Co. KG plant, Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zu kaufen und zu betreiben. Um das Vorhaben zu finanzieren, bietet sie ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Bei einer Laufzeit von rund sechs Jahren beträgt der Zins 5,0 Prozent pro Jahr. Zudem ist ein Erfolgsbonus möglich, der von der Auslastung der Ladesäulen abhängt. Wie hoch sind die Risiken?

11.11.22 Tomorrow Crowdinvesting 3 – sind 15 % Rendite pro Jahr realistisch?

Die Tomorrow GmbH aus Hamburg bietet Finanzdienstleistungen über das Smartphone an. Dieses sogenannte „Smartphone-Banking“ verbindet sie mit nachhaltigen Elementen. Zur Finanzierung benötigt das Unternehmen weiteres Kapital. Anlegerinnen und Anleger können ab 100 Euro Genussrechte zeichnen. Eine zweistellige Rendite pro Jahr bei einer Laufzeit von zehn Jahren ist nach Einschätzung von Tomorrow möglich. Wie läuft es derzeit geschäftlich für das Unternehmen? Wie steht es mit den Risiken?

08.11.22 Crowdinvesting der Unmilk GmbH mit bis zu 8,5 % Zins

Die Unmilk GmbH entwickelt, vermarktet und vertreibt vegane Milchalternativen, insbesondere Haferdrinks. Das Unternehmen plant, Lagerkapazitäten zu erweitern und eine vegane Kochcreme auf den Markt zu bringen. Um die Vorhaben zu finanzieren, bietet Unmilk ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt bis zu 8,5 Prozent pro Jahr bei einer Mindestlaufzeit von rund fünf Jahren. Zudem ist ein Bonuszins möglich. Welche Risiken bestehen?

01.11.22 Solaranlage Quersa – Crowdinvesting mit 5,5 % Zins

Die Grüne Energie Sachsen GmbH & Co. KG betreibt eine Photovoltaik-Aufdachanlage in Quersa bei Dresden. Zur Refinanzierung des Projektes bietet das Unternehmen über die Internet-Plattform Wiwin ab 500 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt 5,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund sechs Jahren. Welche wichtige Rolle spielt ein Unternehmen aus der Schweiz?

27.10.22 Crowdinvesting für Solar- und Batterieanlagen in Afrika mit bis zu 7 % Zins

Das kenianische Unternehmen Ariya Finergy Limited plant, mehrere Solaranlagen und Batteriesysteme in Ostafrika zu finanzieren. Anlegerinnen und Anleger können dazu ab 50 Euro Nachrangdarlehen der deutschen Ariya Emissions 2 UG (haftungsbeschränkt) zeichnen. Der Zinssatz beträgt bis zu 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von fünf Jahren. Welche Risiken bestehen?

06.10.22 Crowdinvesting von Sea-Watch: Ein Schiff zur Rettung von Flüchtenden

Der Sea-Watch e.V. rettet Flüchtende aus dem Mittelmeer. Um den Kauf eines weiteren gebrauchten Rettungsschiffes zu finanzieren, bietet der Verein über die Plattform GLS Crowd ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben einen Zinssatz von 3,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund drei Jahren. Wie will der Verein das Anlegerkapital zurückzahlen? Welche Risiken bestehen? Warum ist das Rettungsschiff eine "Kampfansage"?

21.09.22 Blaue Helden: Crowd-Angebot mit 6,5 % Zins

Die Blaue Helden GmbH verkauft umweltschonende Reinigungsmittel. Um weiteres Wachstum finanzieren zu können, bietet das Unternehmen aus Bad Homburg v.d. Höhe über die Plattform GLS Crowd Nachrangdarlehen an.

06.09.22 Crowdinvesting von B4H Brennstoffzelle4Home mit bis zu 8 % Zins plus Bonus

Die B4H Brennstoffzelle4Home GmbH vertreibt und installiert Energiesysteme. Um unter anderem den Kauf von Wärmepumpen und die Einstellung von Außendienstmitarbeitern zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt bis zu 8,0 Prozent pro Jahr bei einer Mindestlaufzeit von rund 5,5 Jahren. Zudem ist ein umsatzabhängiger Bonuszins möglich. Wie hoch ist das Risiko?

24.08.22 Tröpfchenbewässerung Marokko – Solar-Crowdinvesting mit 6,5 % Zins

Die Solar Future Maghreb GmbH & Co. KG plant, mittelbar in viele kleine Solaranlagen für Farmer in Marokko zu investieren. Mit dem Solarstrom sollen Wasserpumpsysteme zur Tröpfchenbewässerung betrieben werden. Zur Finanzierung des Vorhabens bietet das Unternehmen ab 100 Euro die Nachrangdarlehen „Tröpfchenbewässerung Marokko - fünfte Tranche“ an. Deren Zinssatz beträgt 6,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren.

02.08.22 Crowdinvesting von Africa GreenTec mit Erfolgs- und Verlustbeteiligung

Die Africa GreenTec AG bietet ab 250 Euro Genussrechte der Series B an. Mit dem Genussrechtskapital will das Unternehmen den Auf- und Ausbau seiner Geschäftstätigkeit finanzieren, um Erneuerbare-Energien-Projekte in Afrika realisieren zu können. Die Rendite für die Anlegerinnen und Anleger ist insbesondere davon abhängig, dass die Emittentin Bilanzgewinne erzielt und der veröffentlichte Unternehmenswert steigt.

07.07.22 Anleihe: Ostmost Wachstumsfinanzierung mit 7 % Zins plus Bonus

Die Streuobstwiesen Manufaktur GmbH vertreibt Säfte, Schorlen und Cider (Apfelwein) in zertifizierter Bio-Qualität unter ihrer Marke „Ostmost“. Um insbesondere den Vertriebsausbau für die Streuobst-Produkte zu finanzieren, bietet das Unternehmen über die Plattform wiwin eine Anleihe an. Die Mindestzeichnung beträgt 250 Euro. Bei einer Laufzeit von fünf Jahren beträgt der Zinssatz 7,0 Prozent pro Jahr. Zudem sind ein verkaufsabhängiger Bonuszins und eine Exiterlös-Beteiligung möglich. Welche Risiken stehen dem gegenüber?

28.06.22 Kleine Windkraftanlagen: Crowdinvesting von Mowea mit bis zu 8 % Zins

Mowea entwickelt und vertreibt kleine Windkraftanlagen, die beispielsweise an Funkmasten, Brücken und auf Industriedächern angebracht werden können. Einen ersten Auftrag für über 750 Turbinen hat das Unternehmen erhalten. Um die Produktion der Anlagen zu finanzieren, bietet Mowea ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben einen Zinssatz von bis zu 8 Prozent pro Jahr. Welche Risiken bestehen?

24.06.22 Windanleihe Pfälzerbergland & Hunsrück II mit 4,25 % Zins und Strompreis-Bonus

Die wi Wind & Solar 10 GmbH & Co. KG hat im Mai 2022 drei Windenergieanlagen erworben, die seit vielen Jahren in Rheinland-Pfalz in Betrieb sind. Um die dafür aufgenommene Zwischenfinanzierung zurückzuzahlen, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Schuldverschreibungen über die Plattform wiwin an. Die Anleihe hat bei einer geplanten Laufzeit von rund 3,5 Jahren einen Zinssatz von 4,25 Prozent pro Jahr. Zudem gibt es eine variable Bonuskomponente, die von der Entwicklung des Marktpreises für Windkraftanlagen abhängt. Welche Bonushöhe ist derzeit realistisch? Welche Risiken bestehen?

24.06.22 Bis 69 % Rendite? Crowdinvesting von SunOyster Systems mit Erfolgsbeteiligung

Die SunOyster Systems GmbH verfügt über ein Portfolio von Solaranlagen, die zweiachsig der Sonne nachgeführt werden. Sie erzeugen dabei Wärme und/oder Strom. Um den Ausbau des Geschäftsbetriebs zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 100 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben eine Laufzeit von rund fünf Jahren und erfolgsabhängige Zinsen. Die geplante Rendite im Basisszenario beträgt 56 Prozent pro Jahr. Welche Risiken bestehen?

01.06.22 Zweitnutzung von Batterien: Anleihe der Fenecon GmbH mit 5,4 % Zins startet

Die Fenecon GmbH ist auf Stromspeichersysteme spezialisiert. Nun will das Unternehmen gebrauchte Elektroautobatterien für eine Zweitnutzung aufbereiten. Um insbesondere den Bau einer Fertigungshalle zu finanzieren, bietet Fenecon eine Anleihe mit einem Zinssatz von 5,4 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund sieben Jahren an. Eine Zeichnung ist ab 250 Euro über die Plattform GLS Crowd möglich. ECOreporter hat sich das Angebot näher angesehen.

31.05.22 Pottsalat Wachstumsfinanzierung - Anleihe mit 6,75 % Zins plus Bonus

Die Pottsalat GmbH hat 2021 über 300.000 Salate und Bowls verkauft. Der Lieferservice will wachsen und mehrere neue Standorte in Deutschland eröffnen. Um die Expansion zu finanzieren, bietet das Unternehmen eine nachrangige Anleihe an. Der Zinssatz beträgt 6,75 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund vier Jahren. Zudem ist ein umsatzabhängiger Bonuszins möglich. Die Mindestzeichnung beträgt 250 Euro.

25.05.22 Erstes Solarprojekt in Uganda - Crowdinvesting von ecoligo mit bis zu 5,5 % Zins

ecoligo ist nun auch in Uganda aktiv. Das erste ecoligo-Solarprojekt in dem afrikanischen Land können Anlegerinnen und Anleger mittelbar finanzieren, indem sie ab 100 Euro Nachrangdarlehen der ecoligo Projects One UG (haftungsbeschränkt) zeichnen. Der Zinssatz beträgt bis zu 5,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund sechs Jahren.

16.05.22 Solarprojekt Westerholt - Crowdinvesting mit 6 % Zins

Die Conpower Projektentwicklung Westerholt GmbH & Co. KG will in Ostfriesland ein Solarprojekt bis zur Baureife entwickeln. Um das Vorhaben zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben eine Zinssatz von 6 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund 2,5 Jahren.

09.05.22 enen Solar Projektentwicklung IV - Anleihe mit 6 % Zins plus Erlösbeteiligung

Die enen Gruppe plant in Mecklenburg-Vorpommern unter anderem zwei Solarprojekte mit einer Nennleistung von zusammen rund 44 Megawattpeak (MWp). Die Entwicklung der beiden Projekte können Anlegerinnen und Anleger ab heute über die Internet-Plattform wiwin finanzieren. Die Mindestzeichnung beträgt 500 Euro. Welche Risiken bestehen?

03.05.22 CO2-Speicher Pflanzenkohle - Crowdinvesting von bionero mit 8 % Zins

Die bionero GmbH produziert Pflanzenkohle und veredelt sie zu Pflanz- und Blumenerden. Um deren Absatz deutlich zu erhöhen, will das Unternehmen aus Bayern eine zusätzliche Verpackungsanlage kaufen. Zur Finanzierung des Vorhabens bietet bionero ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt 8 Prozent pro Jahr (für Frühzeichner) bei einer Mindestlaufzeit von rund 4,5 Jahren. Zudem ist ein umsatzabhängiger Bonuszins möglich. Welche Risiken bestehen?

30.04.22 Kraftstoffe aus Abfall - Crowdinvesting der Nexxoil GmbH mit Erfolgsbeteiligung

Die Nexxoil GmbH hat gemeinsam mit einer Universität ein Verfahren entwickelt, um aus organischen Abfällen sowie Kunststoffabfällen ein Produkt herzustellen, das direkt als Kraftstoff (z. B. Benzin) verwendbar ist. Um insbesondere die Entwicklung der Technologie zur Marktreife zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 100 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben eine Laufzeit von knapp fünf Jahren und eine erfolgsabhängige Verzinsung. Die von Nexxoil geplante Rendite für die Anlegerinnen und Anleger beträgt im Basisszenario 59 (!) Prozent pro Jahr.

28.04.22 Solaranlage für Sapa Aluminium - Crowdinvesting mit bis zu 5,5 % Zins

Die ecoligo Co., Ltd. erweitert ihr Portfolio um eine geplante Solaranlage mit einer Nennleistung von 710 Kilowattpeak (kWp). Anlegerinnen und Anleger können das Solarprojekt in Vietnam mittelbar ab 100 Euro finanzieren. Der Zinssatz der angebotenen Nachrangdarlehen beträgt bis zu 5,5 Prozent pro Jahr bei einer geplanten Laufzeit von rund fünf Jahren.

20.04.22 Crowdinvesting für Hydrobox-Wasserkraftanlage in Kenia mit bis zu 7 % Zins

Die Gitugu Power Station Limited möchte eine Wasserkraftanlage in Kenia betreiben. Zur Finanzierung des Projektbaus bietet das kenianische Unternehmen Nachrangdarlehen an. Diese haben einen Zinssatz von bis zu 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von über acht Jahren. Eine Zeichnung ist ab 50 Euro möglich. Wie ist der Projektstand? Welche Rolle spielen Unternehmen aus Belgien und den Niederlanden?

14.04.22 Aktienangebot der fairafric AG – faire Bio-Schokolade aus Ghana

Die fairafric AG will ihre Produktion von Schokolade in Ghana deutlich ausbauen. Zur Finanzierung des Vorhabens gibt sie Aktien zu je 72 Euro aus. Welche Pläne über Schokolade hinaus hat das Unternehmen? Wo liegen die Chancen und Risiken des Aktienangebots?

21.03.22 Windanleihe Rheinhessen mit 4,15 % Zins - und hohen Risiken?

Die wiwi consult GmbH & Co. KG entwickelt Wind- und Solarenergieprojekte. Derzeit plant sie, in Rheinland-Pfalz drei Windkraftanlagen mit einer Nennleistung von jeweils 6 Megawatt (MW) zu errichten. Um für die Bauphase über einen Liquiditätspuffer zu verfügen, hat wiwi die Schuldverschreibungen „Windanleihe Rheinhessen“ auf den Markt gebracht. Die Anleihe hat einen Zinssatz von 4,15 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund 3,5 Jahren. Die Mindestzeichnung beträgt 500 Euro.

21.03.22 Neue Aktien der Next2Sun AG - ein riskantes Investment?

Die Next2Sun-Gruppe ist im Bereich der Agri-Photovoltaik tätig, bei der Freiflächen trotz installierter Solaranlagen weiterhin landwirtschaftlich genutzt werden können. Um die geschäftlichen Aktivitäten ihrer Tochtergesellschaften zu finanzieren, bietet die Next2Sun AG neue Stammaktien zu einem Preis von 95 Euro je Aktie an. Die Mindestzeichnung beträgt fünf Aktien. Sind ein Börsenhandel und Dividenden geplant?

07.03.22 Windanleihe Pfälzerbergland & Hunsrück mit bis zu 7 % Zins

Die wi Wind & Solar 10 GmbH & Co. KG plant, drei Windenergieanlagen zu kaufen, die seit vielen Jahren in Rheinland-Pfalz in Betrieb sind. Um den Erwerb teilweise zu finanzieren, bietet sie ab 500 Euro Schuldverschreibungen an. Die Anleihe hat einen Zinssatz von 4 bis 7 Prozent pro Jahr bei einer geplanten Laufzeit von rund zehn Jahren. Welche Risiken bestehen?

01.03.22 Bürgerwerke Wachstumsfinanzierung – Neue Anleihe mit 5,5 % Zins

Die Ökostrom-Anbieterin Bürgerwerke eG möchte neue Dienstleistungen anbieten und den Kundenstamm deutlich ausbauen. Um beispielsweise die dafür erforderlichen Werbemaßnahmen zu finanzieren, bietet die Genossenschaft ab 250 Euro über wiwin die Schuldverschreibungen „Bürgerwerke Wachstumsfinanzierung 1“ an. Deren Zinssatz beträgt 5,5 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund sieben Jahren. Wie steht die Bürgerwerke eG finanziell da? Welche Risiken sind mit ihrem Geschäftsmodell verbunden?

28.02.22 Oikocredit investiert bei ecoligo - neues Crowdinvestment mit 8 % Zins

Zur Stromversorgung eines Stahlunternehmens in Kenia will ecoligo eine Solaranlage mit einer Nennleistung von rund 1,85 Megawattpeak (MWp) realisieren. Die Finanzierung des Vorhabens soll hauptsächlich durch die Entwicklungsgenossenschaft Oikocredit erfolgen. Zudem können Anlegerinnen und Anleger investieren, indem sie ab 100 Euro die Nachrangdarlehen „Jumbo Steel Mills I“ bei ecoligo zeichnen.

25.02.22 Crowdinvesting für die Solaris Power AG mit 7 % Zins – und hohem Risiko

Die Solaris Power AG möchte mit dem Kapital der Anleihe „Solaris Wachstumsfinanzierung“ ihre Geschäftstätigkeit ausbauen. Die digitalen Schuldverschreibungen haben einen Zinssatz von 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren. Zudem sind Bonuszinsen möglich. Die Anleihe kann ab 250 Euro über die Internet-Plattform wiwin gezeichnet werden.

18.02.22 Ladesäulen für Elektroautos: Crowdinvesting von GreenCharge mit 5 % Zins

Die GreenCharge GmbH plant, bis Ende März 2028 insgesamt 3.270 Ladesäulen in Betrieb zu nehmen. 26 der Ladesäulen möchte das Unternehmen teilweise über das Nachrangdarlehensangebot GreenCharge II finanzieren. Dieses kann ab 250 Euro über die Internet-Plattform ecozins gezeichnet werden. Der Zinssatz beträgt 5,0 Prozent pro Jahr – plus einmalig bis zu 10 Prozent Erfolgsbonus – bei einer Laufzeit bis Ende März 2028. Welche Risiken bestehen?

11.02.22 Wachstumsfinanzierung für wiwin - Anleihe mit 6,5 % Zins plus Bonus

Die wiwin GmbH vermittelt nachhaltige Kapitalanlagen. Das Unternehmen will sich vom Finanzvermittler zum Fintech wandeln und bekannter werden. Um Maßnahmen dafür (z. B. Marketing, Personalausbau) zu finanzieren, bietet die wiwin GmbH ab 250 Euro Schuldverschreibungen an. Die nachrangige Anleihe hat bei einer Laufzeit von rund 5,5 Jahren einen Zinssatz von 6,5 Zins pro Jahr. Zudem sind ein gewinnabhängiger Bonuszins und eine Exit-Erlösbeteiligung möglich. Wie hoch sind die Risiken des digitalen Wertpapiers?

17.01.22 Thermondo Energy Zwei: Crowdinvesting mit 6,0 % Zins pro Jahr

Die Thermondo Energy Zwei GmbH vermietet energieeffiziente Heizungen. Um die Anschaffung und Installation der Heizungsanlagen zu finanzieren, bietet das Unternehmen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben einen Zinssatz von 6 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund zehn Jahren. Ist die Muttergesellschaft ein Risiko?

12.01.22 Crowd-Investment: Nachrangdarlehen der Haferkater GmbH mit 7,75 % Zins pro Jahr

Die Haferkater GmbH verkauft Produkte auf Basis von Porridge, in Deutschland auch als Haferbrei bekannt. Um insbesondere Werbe- und Vertriebsmaßnahmen zu finanzieren, bietet das Unternehmen aus Berlin ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben bei einer Laufzeit von fünf Jahren einen Zinssatz von 7,75 Prozent pro Jahr. Zudem ist ein erfolgs- und kündigungsabhängiger Bonuszins von bis zu 25 Prozent möglich.

20.12.21 bettervest: Crowdinvesting für Solaranlagen in Ghana mit 6 % Zins und vielen Risiken

Ab 50 Euro können Anlegerinnen und Anleger derzeit auf der Internet-Plattform bettervest die Nachrangdarlehen „Klimaschützende LED- und Solarprojekte für Unternehmen in Ghana“ zeichnen. Fünf weitere Crowd-Angebote, die in Photovoltaikprojekte in Ghana investierten, gab es auf bettervest bereits. Wie sind diese gelaufen? Die bettervest GmbH hat auch schon eigene Nachrangdarlehen angeboten und platziert. Wie steht das Unternehmen finanziell da?

16.12.21 Autoreifen-Recycling: Crowdinvesting von matteco mit 6,5 % Zins auf GLS Crowd

Die matteco GmbH fertigt aus alten Autoreifen recyclingfähige Lärmschutzmatten. Um unter anderem neue Maschinen und Zulassungsprüfungen finanzieren zu können, sammelt matteco erneut Geld über die Crowd-Plattform GLS Crowd ein. Wie hoch sind die Risiken?

10.12.21 wasserneutral GmbH – Crowdinvesting mit 7 % Zins

Über fünf Millionen Zahnbürsten aus Bambus hat die wasserneutral GmbH bereits verkauft. Das Unternehmen aus Hamburg plant, unter der eigenen Marke Hydrophil den Absatz von nachhaltigen Hygieneprodukten zu steigern. Um den Ankauf dieser Produkte, beispielweise Zahncreme, Zahnseide und Shampoos für Kinder zu finanzieren, bietet die wasserneutral GmbH ab 500 Euro Nachrangdarlehen an. Diese haben einen Zinssatz von 7 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund fünf Jahren. Welche Risiken bestehen?

08.12.21 emonet – Crowdinvesting für Ladeinfrastruktur mit 6 % Zins

Die emonet GmbH plant, Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zu kaufen, aufzubauen und zu betreiben. Zur Finanzierung des Vorhabens bietet das Unternehmen aus Sachsen ab 250 Euro Nachrangdarlehen an. Deren Zinssatz beträgt 6,0 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit von rund drei Jahren. Überzeugt das Angebot? Die emonet GmbH steht in Verbindung mit einem Unternehmen, das bereits auf fünf Internet-Plattformen Crowdinvestings angeboten hat.

01.12.21 Unverpackt Umgedacht – Crowdinvesting mit 7 % Zins plus Bonus

Die Unverpackt Umgedacht GmbH hat ein Mehrweg-Konzept entwickelt und verkauft Lebensmittel im „Unverpacktglas“. Das Unternehmen will sein Produktsortiment weiterentwickeln und die Produktionskapazitäten ausbauen. Zur Finanzierung der Vorhaben bietet Unverpackt Umgedacht ab 250 Euro Nachrangdarlehen an, die einen Zins von 7 Prozent pro Jahr plus erfolgsabhängige Bonuszinsen in Aussicht stellen.

26.11.21 enen Solar Projektentwicklung II – Crowdinvesting mit 6 % Zins plus Bonus

Die enen Gruppe plant unter anderem vier Solarprojekte mit einer Nennleistung von zusammen rund 100 Megawattpeak (MWp). Die Entwicklung dieser Projekte können Anlegerinnen und Anleger ab 500 Euro über die enen PV Freiflächen Projekte UG (haftungsbeschränkt) 2 & Co. KG Finance 3 finanzieren. Das Unternehmen bietet Nachrangdarlehen mit einem Zinssatz von 6 Prozent pro Jahr und einer Bonuskomponente bei einer Laufzeit von vier Jahren an. Wie hoch sind die Risiken?

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x