Der Wachhund warnt vor riskanten Investments.

Die Wachhund-Warnungen

In der Wachhund-Rubrik berichten wir über Geldanlagen, mit denen sich Anlegerinnen und Anleger Bauchschmerzen einhandeln können. Manchmal geht es um grundsätzlich aussichtsreiche Unternehmen, die zwischenzeitlich in einer Schieflage sind. Oft aber auch um Abzocke, Doppelmoral und falsche Versprechen, um Greenwashing, exorbitante Vorstandsgehälter oder überzogene Vermittlungsprovisionen. Oder schlichtweg um Investments, die nicht nachhaltig sind.

 

 

 

AKTUELLE WACHHUND-FÄLLE

25.11.22 Deutsche Lichtmiete: Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger erwägt Klagen gegen Berater

Die Münchener Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) will mögliche Ansprüche gegen Vermittler und Berater bei Direktinvestments der insolventen Deutschen Lichtmiete prüfen und hat dazu eine Online-Plattform eingerichtet.

24.11.22 Goldman Sachs: 4 Millionen Dollar Geldbuße nach Greenwashing-Vorwürfen

Die US-Bank Goldman Sachs wird eine Geldbuße von 4 Millionen US-Dollar zahlen. Hintergrund sind Greenwashing-Vorwürfe der amerikanischen Finanzmarktaufsicht SEC.

23.11.22 E-Auto-Aktie: Geht Faraday Future das Geld aus?

Der US-Elektroautobauer Faraday Future sieht seine Unternehmensfortführung gefährdet. Die Aktie sackt auf ein neues Allzeittief ab.

22.11.22 Unverpackt Umgedacht GmbH gewinnt nach Insolvenzantrag Gründerpreis

Die Unverpackt Umgedacht GmbH hat ein Mehrwegkonzept entwickelt und verkauft Bio-Lebensmittel im „Unverpacktglas“. Vor rund einem Jahr investierten Anlegerinnen und Anleger über ein Crowdinvesting 850.000 Euro in das Unternehmen. Anfang dieses Monats ist nun das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Unverpackt Umgedacht GmbH wegen Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung eröffnet worden. Vorher hat das Unternehmen noch einen renommierten Preis gewonnen.

21.11.22 Green Assets Holding: BaFin untersagt Angebot von Aktien der fox e-mobility AG

Die deutsche Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot von Aktien des Münchener Elektroautobauers fox e-mobility durch die Schweizer Green Assets Holding AG in Deutschland untersagt. Der Behörde zufolge liegt ein Verstoß gegen Artikel 3 Absatz 1 der EU-Prospektverordnung vor.

21.11.22 Deutsche Lichtmiete AG: Droht Anlegern ein Totalverlust?

Bei der insolventen Deutsche Lichtmiete AG ist die Insolvenzmasse offenbar kleiner als erhofft: Insolvenzverwalter Rüdiger Weiß hat vor wenigen Tagen Masseunzulänglichkeit angezeigt.

12.11.22 Greenpeace: Deutsche Bank berät mangelhaft zu klimaverträglichen DWS-Fonds

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Greenpeace ließen sich inkognito von der Deutschen Bank zu klimafreundlicher Geldanlage beraten. Das Fazit der Umweltorganisation: Wer sein Geld in nachhaltige Aktienfonds der Deutsche-Bank-Tochter DWS anlegen möchte, „erhält in den meisten Fällen weder eine fundierte Beratung noch passende Fondsvorschläge“.

11.11.22 Singulus liefert erste Geschäftszahlen für 2022

Seine Jahresberichte für 2020 und 2021 hat der finanziell angeschlagene Solarmaschinenbauer Singulus nach wie vor nicht veröffentlicht. Aber zumindest gibt es jetzt (noch ungeprüfte) Zahlen zum bisherigen Geschäftsverlauf 2022.

05.11.22 Ist der Nussproduzent Hylea insolvent?

Der finanziell schon länger angeschlagene Paranussproduzent Hylea ist laut Angaben im Luxemburger Unternehmensregister insolvent. Hylea selbst hat sich bislang nicht zu seiner aktuellen Situation geäußert.

28.10.22 Leonidas und die heimliche Goldader – so organisieren sich die Anleger

Manchmal liefert die Finanzwelt den Stoff für verwickelte Recherchen, detaillierte Dokumentationen oder armdicke Dossiers. Auch der Fall Leonidas hätte das Zeug dazu. Allemal von der Summe her: Es geht um weit über 500 Millionen Euro, die etwa in Wind- und Solarparks investiert wurden.

 

Hier finden Sie alle Wachhund-Fälle in chronologischer Reihenfolge.

Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x