Anlegerinnen und Anleger können sich über Aktien und Anleihen an Energiekontontor beteiligen. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Energiekontor baut Anlagenbestand aus, bestätigt Prognose

Der Bremer Grünstromkonzern Energiekontor geht nach wie vor davon aus, seine Jahresziele 2021 erreichen zu können. Die Aktie gewinnt weiter an Wert.

Im Finanzbericht für das dritte Quartal nennt Energiekontor wie üblich keine aktuellen Finanzzahlen (die werden nur zum Halbjahr und zum Jahresende veröffentlicht), äußert sich aber zu seinen Bauprojekten. Demnach verfügt das Unternehmen zum 30. September über eigene Windparks mit einer Stromerzeugungskapazität von 203 Megawatt (MW) und Solarparks mit 108 MW.

Durch den fertiggestellten Windpark Hanstedt-Wriedel II ist die Kapazität in diesem Jahr bislang um 32 MW gestiegen. Auch der bereits errichtete Windpark Jacobsdorf (18 MW) soll in den Eigenbestand übernommen werden, ist allerdings wegen möglicher Mängel an den verbauten Turbinen noch nicht ans Netz gegangen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

02.11.21
 >
13.08.21
 >
15.11.21
 >
11.04.22
 >
05.10.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x